Strohstopp

  • -

Strohstopp

Bei der Raufuttergabe kann es passieren, dass von den Tieren zu viel Strohmaterial entnommen wird. Wenn zum Beispiel sehr feines trockenes Gerstenstroh aus dem Rotordrescher in unverstellbaren Raufen eingesetzt wird, kann soviel Stroh aus den Öffnungen rieseln, dass es nicht mehr von den Tieren gefressen werden kann und schnell durch die Spalten in die Gülle gelangt.

Eine Abhilfe schafft Porky’s Strohstopp. Die Kunststoffplatte mit Noppen wird auf dem Spaltenboden unter den Raufen mit Spaltenankern befestigt. Dort sammelt sich eventuell runterfallendes Stroh. Es kann so noch von den Tieren aufgenommen werden.